Eigenlabor Medentico

Die Funktionsorientierung in der Zahnmedizin

In der neueren Zahnmedizin sind die Vorstellungen von der Funktion des gesamten Kausystems eingeflossen. Aber was bedeutet das?

Während in den Anfängen zahnärztlichen Bemühens die Wiederherstellung einzelner Gebissteile mit Hilfe von Füllungen, Kronen, Brücken und herausnehmbarer Ersatzteile stattfand, rückte in neuerer Zeit die Gesamtfunktion in den Vordergrund. Das vor allem, weil sich nur so die massiven Beschwerden in Folge von Knirschen, Pressen bis hin zu starken muskulären Verspannungen therapieren lassen. Mit so „funktionsgerecht“ geplantem Zahnersatz können nun Kopfschmerzen, Nackenverspannungen und sogar Fehlstellungen positiv beeinflusst werden.

Die in der Zahnarztpraxis gewonnen Informationen können nur in einem dafür speziell ausgestattetem Dentallabor weiter verarbeitet werden. In der Zahnarztpraxis werden dazu unter anderem folgende Vermessungen durchgeführt:

Bestimmung der Position der Kiefergelenksachse

Bestimmung der Gelenksbahnneigung

Bestimmung der Winkel bei Unterkieferbewegungen

Bestimmung der Frontzahnführung

Mit diesen essentiellen Daten kann der Zahntechniker eine zum Patienten passende Frontzahnführung konstruieren und optimale Kauflächen gestalten.

Okklusion

Auf diesen Grundlagen bauen alle zahntechnische Maßnahmen auf, seien es nun vollkeramische Kronenversorgungen oder sei es eine Totalprothese.

Wetzlarer Straße 30
14197 Berlin